02. März 2018

Die Behörden informieren über eine massive Rutschung im oberen Gürbelauf. Rund 60 Hektaren Schutzwald sind im Gebiet Meierisli am Abrutschen. Experten überwachen das Gebiet. Das Betreten der gefährdeten Zone ist verboten. Der Schaden an den Verbauungen wird auf zirka 9 bis 12 Millionen Franken geschätzt. Die Gürbe bleibt ein wilder Naturbach welcher sich der Zähmung durch den Menschen vehement entgegenstemmt. Das Bild wurde dem Lagebericht #7 der Behörden entnommen und zeigt die Sperre Nr. 41