21. Juni 2016

Die Gemeinde Wattenwil trug dieses Jahr bereits das 10. Mal das Fête de la Musique aus. An vier Standorten fand ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm statt. Unter dem Motto „Metal in the Church“ ertönten in den alten Kirchenmauern etwas heftigere und laute Töne und dementsprechend konnte man ein deftiges Chili con Carne auch in einer Vegi-Variante geniessen. Beim Treibhaus der Gärtnerei Liechti durfte man ein wenig Kleinkunst mit feinen Tönen erleben. Eröffnet hat an diesem Standort der neu organisierte Wattenwil Chor. Volkstümlich und bodenständig ging es beim Alters- und Pflegeheim zu und her. Zu Klängen von Schweizerörgeli und Jodellieder gab es ein typisch schweizerisches Menu. In der Schulanlage Hagen eröffnete der Anlass die Kindertanzgruppe Letz Fetz. Anschliessend folgten Darbietungen der Primarschule und der Schülerinnen und Schüler des Oberstufenzentrums Wattenwil. Diese Auftritte passten hervorragend zu dem Motto „Musik und Tanz:“ Die Gürbe Valley Dancers durften an diesem Anlass nicht fehlen und haben ihr Können gezeigt. Mit einer Einlage von Sina Lark hat das Fest des längsten Tages seinen Abschluss gefunden. Vier Standorte und verschiedene Musikrichtungen, die bequem und kostenlos mit dem Tschutschubähnli erreicht werden konnten. So verpasste man keinen Auftritt des vielfältigen Programms. Am 21. Juni traf man sich in Wattenwil, ass, lachte, sang und tanzte zusammen. Ein Fest für alle und ein guter Start in den Sommer.